ENTDECKEN SIE DIE VIELFÄLTIGE WELT DES THEATERS! DIE METROPOLE RUHR HAT EIN NEUES, STARKES KULTURNETZWERK:
DIE RUHR BÜHNEN

ELF THEATER. EINE BÜHNE.

Das Schauspielhaus Bochum zählt zu den renommiertesten Bühnen Deutschlands. Sein herausragendes Ensemble, die Arbeiten bedeutender Regisseure sowie die denkmalgeschützte 50er-Jahre-Architektur garantieren ein ganz besonderes Theatererlebnis in den drei Spielstätten Schauspielhaus, Kammerspiele und Theater Unten – mit Klassikern der Theaterliteratur, modernen Stücken und Uraufführungen zeitgenössischer Autoren, musikalischen Abenden, Tanz und dem Kinder- und Jugend­theater des Jungen Schauspielhauses.

Das Theater Dortmund ist ein Fünf-Sparten-Haus mit Oper, Ballett, Konzerten, Schauspiel sowie Kinder- und Jugendtheater. Es ist mit seiner über 100-jährigen
Tradition ein Garant hochwertigen Kulturangebotes. Mit rund 250.000 Zuschauern, über 750 Vorstellungen und rund 70 Produktionen in jeder Spielzeit, ist es eines der produktivsten Theater Europas. Mit Opernhaus, Schauspielhaus, Studio, Kinder- und Jugendtheater sowie der Jungen Oper bietet das Theater Dortmund Spielstätten, die mit ihrem Programm künstlerische Akzente weit über die Grenzen der Stadt hinaus setzen.

Seit 1956 bespielt die Deutsche Oper am Rhein das Theater Duisburg und das Opernhaus Düsseldorf. Mit seinem breiten Repertoire spannt das größte Musiktheater in NRW einen Bogen vom Barock über die großen Komponisten des 18. und 19. Jahrhunderts bis hin zu zeit­genössischer Musik und stellt klassisch inspirierte Produktionen
neben heutige Sehweisen. Das Ballett am Rhein genießt internationales Ansehen: Bereits drei Mal in Folge zeichnete das Fachmagazin „tanz“ Martin Schläpfers Ensemble als „Kompanie des Jahres“ aus.

Fünf künstlerische Sparten – das Aalto-Musiktheater und das Aalto Ballett Theater Essen, die Essener Philharmoniker, das Schauspiel Essen sowie die Philharmonie Essen – bilden unter dem Dach der Theater und Philharmonie Essen (TUP) einen der größten deutschen Theaterbetriebe. Die Spielstätten der TUP – das Aalto-Theater, das Grillo-Theater und die Philharmonie – gehören zu den architektonischen Ikonen der Region. Die Häuser genießen in der Stadt Essen eine herausragende Bedeutung und sind bundesweit bekannt, diverse Auszeichnungen würdigen die Spielzeitleistungen.

Seit 2002 ist PACT Zollverein Initiator, Motor und Bühne für wegweisende Entwicklungen in den Bereichen Tanz, Performance, Theater, Medien und Bildende Kunst. Auf den zwei Bühnen werden regelmäßig hochkarätige Gastspiele und immer wieder auch Uraufführungen gezeigt. Auch andere Räume und Flure werden für Performances,  Ausstellungen oder Installationen genutzt. Stücke junger Künstler und weltbekannter Größen wechseln sich ebenso ab wie regionale und internationale Produktionen.

Das Musiktheater im Revier gehört zu den bedeutendsten Theaterbauten der Nachkriegszeit. Die damals wie heute sensationelle Integration von Architektur und
bildender Kunst gibt dem Theater seinen unverwechselbaren Charakter, dieser findet unter anderem in den berühmten blauen Reliefs von Yves Klein im Foyer seinen
Ausdruck. Mit wegweisenden Musiktheatern, einem profilierten Kinder- und Jugendprogramm, Konzerten und fantastischen Ballettabenden ist das Haus auch für sein künstlerisches Programm weit über die Region hinaus bekannt.

Das theaterhagen feierte 2011 sein 100-jähriges Jubiläum. Als Bürgertheater liegt es im Herzen Hagens und ist einer der wichtigsten kulturellen Anziehungspunkte und Ausdruck der lebendigen Stadtkultur. Auch regional findet das Haus mit seinem breiten Repertoire und einem Schwerpunkt im Musiktheater ausgezeichnete Beachtung. Jährlich rund 175.000 Besucher nehmen die Angebote in den Sparten
Musiktheater, Ballett, Schauspiel, Kinder- und Jugendtheater sowie die Konzerte des philharmonischen orchesterhagen wahr.

Das Schlosstheater Moers sorgt als eines der kleinsten Stadttheater durch gesellschafts­kritisches und experimentelles Theater für überregionales Aufsehen. Im Zentrum der Theaterarbeit steht das Motto „Das Theater geht in die Stadt und holt die Stadt ins Theater“. Mit vielfach prämierten Projektreihen, dem starken Ensemble und ungewöhnlichen Spielorten wurde in Moers ein lebendiges Theaterkonzept etabliert, in dessen Zentrum die Verbindung künstlerischer und sozialer Initiativen liegt.

Das Theater an der Ruhr wurde 1980 mit dem Gedanken gegründet, eine Struktur zu entwickeln, die sich immer wieder neu nach den Erfordernissen der Kunst ausrichtet und somit nicht selbst zum bestimmenden Element wird. Die Idee des Reisens ist das andere strukturbildende Element. Die universelle Sprache des Theaters wird hier als wichtige Möglichkeit verstanden, einen weiterreichenden Dialog der Kulturen zu führen. Das Reisen – die Bewegung – fordert Flexibilität und die Fähigkeit zur Improvisation.

Der Ringlokschuppen Ruhr ist ein Koproduktionshaus für zeitgenössisches Theater, Performance und Tanz. Regional und international agierende Künstlerinnen und Künstler,
aktuelle Gesellschaftsdiskurse und vielfältige Kunstformen treffen hier aufeinander. In einem um 1900 errichteten Lokschuppen sind drei Bühnen sowie ein offener Kunst- und Kommunikationsraum mit kleiner Gastronomie beheimatet. Neben einer Vielzahl von Arbeiten im Theaterraum initiiert das Haus partizipatorische Kunstprojekte im Stadtraum.

Das Theater Oberhausen hat sich als international arbeitende
Kultureinrichtung etabliert und wird zu internationalen Festivals eingeladen. Zahlreiche Ur- und deutsche Erstaufführungen sind in jeder Spielzeit ebenso zu entdecken wie weltweit renommierte Theaterkünstler. Mit profilierten künstlerischen Teams und vielen Kooperationspartnern wirft das Theater immer wieder einen neuen Blick auf die Wirklichkeit. Die wichtigste Funktion übernehmen dabei die Darsteller – das Ensemble bildet das Herz des Theaters.

Theaternetzwerk Metropole Ruhr

SCHAUSPIELHAUS BOCHUM

Das Schauspielhaus Bochum zählt zu den renommiertesten Bühnen Deutschlands. Sein herausragendes Ensemble, die Arbeiten bedeutender Regisseure sowie die denkmalgeschützte 50er-Jahre-Architektur garantieren ein ganz besonderes Theatererlebnis in den drei Spielstätten Schauspielhaus, Kammerspiele und Theater Unten – mit Klassikern der Theaterliteratur, modernen Stücken und Uraufführungen zeitgenössischer Autoren, musikalischen Abenden, Tanz und dem Kinder- und Jugend­theater des Jungen Schauspielhauses.

Schließen

THEATER DORTMUND

Das Theater Dortmund ist ein Fünf-Sparten-Haus mit Oper, Ballett, Konzerten, Schauspiel sowie Kinder- und Jugendtheater. Es ist mit seiner über 100-jährigen
Tradition ein Garant hochwertigen Kulturangebotes. Mit rund 250.000 Zuschauern, über 750 Vorstellungen und rund 70 Produktionen in jeder Spielzeit, ist es eines der produktivsten Theater Europas. Mit Opernhaus, Schauspielhaus, Studio, Kinder- und Jugendtheater sowie der Jungen Oper bietet das Theater Dortmund Spielstätten, die mit ihrem Programm künstlerische Akzente weit über die Grenzen der Stadt hinaus setzen.

Schließen

DEUTSCHE OPER AM RHEIN, im Theater Duisburg

Seit 1956 bespielt die Deutsche Oper am Rhein das Theater Duisburg und das Opernhaus Düsseldorf. Mit seinem breiten Repertoire spannt das größte Musiktheater in NRW einen Bogen vom Barock über die großen Komponisten des 18. und 19. Jahrhunderts bis hin zu zeit­genössischer Musik und stellt klassisch inspirierte Produktionen
neben heutige Sehweisen. Das Ballett am Rhein genießt internationales Ansehen: Bereits drei Mal in Folge zeichnete das Fachmagazin „tanz“ Martin Schläpfers Ensemble als „Kompanie des Jahres“ aus.

Schließen

THEATER UND PHILHARMONIE ESSEN

Fünf künstlerische Sparten – das Aalto-Musiktheater und das Aalto Ballett Theater Essen, die Essener Philharmoniker, das Schauspiel Essen sowie die Philharmonie Essen – bilden unter dem Dach der Theater und Philharmonie Essen (TUP) einen der größten deutschen Theaterbetriebe. Die Spielstätten der TUP – das Aalto-Theater, das Grillo-Theater und die Philharmonie – gehören zu den architektonischen Ikonen der Region. Die Häuser genießen in der Stadt Essen eine herausragende Bedeutung und sind bundesweit bekannt, diverse Auszeichnungen würdigen die Spielzeitleistungen.

Schließen

PACT ZOLLVEREIN ESSEN

Seit 2002 ist PACT Zollverein Initiator, Motor und Bühne für wegweisende Entwicklungen in den Bereichen Tanz, Performance, Theater, Medien und Bildende Kunst. Auf den zwei Bühnen werden regelmäßig hochkarätige Gastspiele und immer wieder auch Uraufführungen gezeigt. Auch andere Räume und Flure werden für Performances,  Ausstellungen oder Installationen genutzt. Stücke junger Künstler und weltbekannter Größen wechseln sich ebenso ab wie regionale und internationale Produktionen.

Schließen

MUSIKTHEATER IM REVIER GELSENKIRCHEN

Das Musiktheater im Revier gehört zu den bedeutendsten Theaterbauten der Nachkriegszeit. Die damals wie heute sensationelle Integration von Architektur und
bildender Kunst gibt dem Theater seinen unverwechselbaren Charakter, dieser findet unter anderem in den berühmten blauen Reliefs von Yves Klein im Foyer seinen
Ausdruck. Mit wegweisenden Musiktheatern, einem profilierten Kinder- und Jugendprogramm, Konzerten und fantastischen Ballettabenden ist das Haus auch für sein künstlerisches Programm weit über die Region hinaus bekannt.

Schließen

THEATER HAGEN

Das theaterhagen feierte 2011 sein 100-jähriges Jubiläum. Als Bürgertheater liegt es im Herzen Hagens und ist einer der wichtigsten kulturellen Anziehungspunkte und Ausdruck der lebendigen Stadtkultur. Auch regional findet das Haus mit seinem breiten Repertoire und einem Schwerpunkt im Musiktheater ausgezeichnete Beachtung. Jährlich rund 175.000 Besucher nehmen die Angebote in den Sparten
Musiktheater, Ballett, Schauspiel, Kinder- und Jugendtheater sowie die Konzerte des philharmonischen orchesterhagen wahr.

Schließen

SCHLOSSTHEATER MOERS

Das Schlosstheater Moers sorgt als eines der kleinsten Stadttheater durch gesellschafts­kritisches und experimentelles Theater für überregionales Aufsehen. Im Zentrum der Theaterarbeit steht das Motto „Das Theater geht in die Stadt und holt die Stadt ins Theater“. Mit vielfach prämierten Projektreihen, dem starken Ensemble und ungewöhnlichen Spielorten wurde in Moers ein lebendiges Theaterkonzept etabliert, in dessen Zentrum die Verbindung künstlerischer und sozialer Initiativen liegt.

Schließen

THEATER AN DER RUHR, Mülheim an der Ruhr

Das Theater an der Ruhr wurde 1980 mit dem Gedanken gegründet, eine Struktur zu entwickeln, die sich immer wieder neu nach den Erfordernissen der Kunst ausrichtet und somit nicht selbst zum bestimmenden Element wird. Die Idee des Reisens ist das andere strukturbildende Element. Die universelle Sprache des Theaters wird hier als wichtige Möglichkeit verstanden, einen weiterreichenden Dialog der Kulturen zu führen. Das Reisen – die Bewegung – fordert Flexibilität und die Fähigkeit zur Improvisation.

Schließen

RINGLOKSCHUPPEN RUHR, Mülheim an der Ruhr

Der Ringlokschuppen Ruhr ist ein Koproduktionshaus für zeitgenössisches Theater, Performance und Tanz. Regional und international agierende Künstlerinnen und Künstler,
aktuelle Gesellschaftsdiskurse und vielfältige Kunstformen treffen hier aufeinander. In einem um 1900 errichteten Lokschuppen sind drei Bühnen sowie ein offener Kunst- und Kommunikationsraum mit kleiner Gastronomie beheimatet. Neben einer Vielzahl von Arbeiten im Theaterraum initiiert das Haus partizipatorische Kunstprojekte im Stadtraum.

Schließen

THEATER OBERHAUSEN

Das Theater Oberhausen hat sich als international arbeitende
Kultureinrichtung etabliert und wird zu internationalen Festivals eingeladen. Zahlreiche Ur- und deutsche Erstaufführungen sind in jeder Spielzeit ebenso zu entdecken wie weltweit renommierte Theaterkünstler. Mit profilierten künstlerischen Teams und vielen Kooperationspartnern wirft das Theater immer wieder einen neuen Blick auf die Wirklichkeit. Die wichtigste Funktion übernehmen dabei die Darsteller – das Ensemble bildet das Herz des Theaters.

Schließen

RUHR.AUFFÜHRUNG

Mit ihrer spannenden und abwechslungsreichen Theaterlandschaft strahlt die ­­­­Metropole Ruhr weit über ihre Grenzen hinaus. 11 öffentlich getragene Bühnen in 9 Städten haben sich als RuhrBühnen zusammengeschlossen, um die künstlerische Vielfalt der Darstellenden Künste gemeinsam zu präsentieren und spielerisch zu verbinden.
Die RuhrBühnen laden Sie ein, eine Welt aus Theater, Tanz, Musik, Performance, Sprache, Klang und Spiel aus den unterschiedlichsten künstlerischen Perspektiven städteübergreifend zu entdecken. Dabei steht jedes Haus für sein eigenes künstlerisches Profil, sodass sich im Zusammenspiel für den Betrachter ein facettenreicher Theaterkosmos eröffnet.
Theater ist im Ruhrgebiet eng mit der industriellen Geschichte der Region verbunden und hat eine über 100-jährige Tradition. Die Bühnen sind in ihrer jeweiligen Stadt fest verwurzelt und sie tragen heute – im Dialog mit dem Publikum – aktiv zum Selbstverständnis der Metropole Ruhr als lebendige Kulturregion bei.

Machen Sie sich auf den Weg – die RuhrBühnen freuen sich auf Ihren Besuch!

Aktuelles

Social Media